16 Sep

Fitness im Alter

Für die Fitness ist es nie zu spät. Wer sich im Alter nur Ruhe gönnt, rostet sprichwörtlich ein. Das sollte nicht sein, denn wer auch im Alter an seine Gesundheit denkt und Fitness betreibt, wird viel agiler bis ins hohe Alter kommen. Selbst wer erst im höheren Alter anfängt, sich regelmäßig zu bewegen, kann seinen Lebensabend mit hoher Wahrscheinlichkeit gesünder erleben, als ohne Bewegung. Schon einige Studien haben beweisen können, dass Menschen, die bis ins hohe Alter an ihre Gesundheit gedacht haben und Fitness betrieben haben, eine deutlich höhere Lebenserwartung hatten und vor allem glücklicher waren.

Gesundheit und Fitness, auch wenn der Körper nicht mehr richtig will

24 Stunden Pflege, das hört sich an, als würde der Mensch nichts mehr allein können. Doch ans Aufgeben sollte man auch dann nie denken. Was manche vergessen, bringen besonders polnische Pflegekräfte nun wieder hervor – Gesundheit und Fitness hört nie auf. Man muss in jeder Verfassung an seine Gesundheit denken. Ein paar kleine Bewegungen mit den Beinen, Füßen, Händen und Armen, den Kopf gen Schulter ziehen, das sind leichte Übungen, die auch noch funktionieren, wenn man rundum betreut werden muss.Sie sollten auch einiges beachten, wenn Sie eine
polnische Haushaltshilfe legal einstellen möchten.

Gesund und fit Altern

Wer seinen Alltag allein meistert und vital weitermachen möchte, sollte auch eines nicht vergessen: viel Trinken! Genügend Wasser, mindestens 1,5 Liter am Tag, braucht der Körper, um fit zu bleiben. Die Organe werden dann richtig versorgt und das Blut kann ungehindert zirkulieren. So entstehena auch weniger Gefäßkrankheiten. Ein kleines Tänzchen bringt Schwung in den Alltag und Lebensfreude. Als Training sieht man diesen Spaß gar nicht an, aber tanzen hält auch fit. Eine andere Möglichkeit ist es, jeden Tag eine kleine Runde zu spazieren, oder mit dem Rad kleine Besorgungen zu machen. So bleibt der Kreislauf in Schwung und das eigenen Leben auch.